1 Read eBook for: jewcentricity [PDF]

Jewcentricity

Jewcentricity PDF

Get This Book

Author: Adam Garfinkle
Publisher: Wiley
ISBN: 0470597828
Size: 23.85 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : History
Languages : en
Pages : 320
View: 876


Advance Praise for Jewcentricity "Adam Garfinkle punctures the myth of the omnipotence of the Jews with such intelligence and reflective sweep that we still can go on discussing the 'exaggerations' forever."—Leslie H. Gelb, former columnist for the New York Times and president emeritus of the Council on Foreign Relations "Jews, as the saying goes, are news. Why is that? In this elegant, witty, learned, insightful, always interesting, and occasionally alarming book, Adam Garfinkle explains the world's fascination with the practitioners of its oldest mono-theistic religion."—Michael Mandelbaum, author of Democracy's Good Name: The Rise and Risks of the World's Oldest Form of Government "One would have thought that everything that could be written or said about the relationship between Jews and their environment has been written and said. It was a pleasure, though hardly a surprise, that Adam Garfinkle, thinker, scholar, editor, and iconoclast at large, has been able to offer us fresh insights into this complex issue and apply his original mind to the subject matter."—Itamar Rabinovich, former Israeli ambassador to the United States and former president of Tel-Aviv University "There is a lot to argue about and ponder in this riveting manuscript. It is bound to cause a stir."—Robert D. Kaplan, author of The Arabists: The Romance of an American Elite "One way of looking at this brilliant book is to see it as an extended commentary on an old joke that defines a philo-Semite as an anti-Semite who likes Jews. Garfinkle shows, with many examples, what both characters have in common—a wildly exaggerated notion of the importance of Jews in the world. Garfinkle's argument is scholarly, lucid, witty, and very persuasive. It deserves a wide readership."—Peter L. Berger, director, Institute on Culture, Religion and World Affairs at Boston University

The American Interest

The American Interest PDF

Get This Book

Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 36.85 MB
Format: PDF
Category : United States
Languages : en
Pages :
View: 7152



The Politics And Art Of John L Stoddard

The Politics and Art of John L  Stoddard PDF

Get This Book

Author: Michaelene Cox
Publisher: Lexington Books
ISBN: 0739188712
Size: 15.35 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Art
Languages : en
Pages : 184
View: 1624


This book borrows critical approaches from the interdisciplinary literature of visual culture to assess the imagery and identity of nineteenth-century American travel lecturer and author John L. Stoddard. It uncovers buried aspects of his personal and public life, and reveals his significant contributions to American political and social history.

Reading With A Purpose

Reading with a Purpose PDF

Get This Book

Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 38.56 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Books and reading
Languages : en
Pages :
View: 3851



Alle Menschen Sind Gleich Erfolgreiche Nicht

Alle Menschen sind gleich   erfolgreiche nicht PDF

Get This Book

Author: Amy Chua
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593422794
Size: 78.26 MB
Format: PDF, Docs
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 318
View: 367


Warum sind Einwanderer aus China und dem Iran Gewinnertypen und die aus anderen Nationen oft nicht? »Tigermutter« Amy Chua und ihr Mann Jed Rubenfeld haben eine überraschende Antwort. Erfolg hat, wer drei Dinge mit auf den Weg bekommt: das Gefühl kollektiver Überlegenheit, gepaart mit einer tiefen Unsicherheit gegenüber der neuen Gesellschaft und nicht zuletzt einer guten Portion Selbstdisziplin. Das Gute: Das Erfolgsprinzip ist kulturell geprägt, aber dennoch übertragbar und kann uns auch hierzulande eine Lehre sein. Vorausgesetzt, wir haben den nötigen Biss!

T Rme Und Pl Tze

T  rme und Pl  tze PDF

Get This Book

Author: Niall Ferguson
Publisher: Ullstein Buchverlage
ISBN: 3843716544
Size: 76.30 MB
Format: PDF
Category : History
Languages : de
Pages : 390
View: 155


Die Welt war schon immer vernetzt, sagt der renommierte Historiker Niall Ferguson. In seiner brillanten Analyse der sozialen Netzwerke seit der frühen Neuzeit zeigt er, welche politische und wirtschaftliche Rolle sie in der Weltgeschichte seit jeher spielen. Wir haben uns längst daran gewöhnt, in einer vernetzten Welt zu leben. Was wir oft übersehen: Soziale Netzwerke sind kein Phänomen der Gegenwart. Vielmehr haben Netzwerke aller Arten - die Aktivitäten auf den "Plätzen" - schon über Jahrhunderte hinweg die "Türme" der Herrschaftssysteme und Machtapparate beeinflusst oder gar zum Einsturz gebracht. Spanische Forscher und Eroberer stießen ganze Imperien in den Abgrund. Deutsche Buchdrucker untergruben das päpstliche Religionsmonopol. Spione, Banker, Wissenschaftler oder gar Freimaurer forderten die politischen Machthaber heraus. Niall Ferguson zeigt, dass solche Vernetzungen unterhalb der Machtebene der lang übersehene Schlüssel zum Verständnis der Geschichte sind, analysiert aber auch moderne Netzwerke wie Facebook, Google oder den "IS". Sein Fazit: Hierarchisch organisierte Staaten und Institutionen können sich nur dann dauerhaft halten, wenn sie es schaffen, sich mit den modernen Netzwerken zu arrangieren.

Neue B Cher Und Aufs Tze In Der Bibliothek

Neue B  cher und Aufs  tze in der Bibliothek PDF

Get This Book

Author: Germany. Bundestag. Bibliothek
Publisher:
ISBN:
Size: 45.27 MB
Format: PDF, Kindle
Category :
Languages : de
Pages :
View: 6152



Political Writing A Guide To The Essentials

Political Writing  A Guide to the Essentials PDF

Get This Book

Author: Adam Garfinkle
Publisher: Routledge
ISBN: 1317462521
Size: 74.52 MB
Format: PDF
Category : Political Science
Languages : en
Pages : 200
View: 2760


Writing well, and persuasively, is not only a discipline that can be learned, it is one deeply rooted in the classical arts of rhetoric and polemic. This book introduces the essential skills, rules, and steps for producing effective political prose appropriate to many contexts, from the editorial, the op-ed, and the polemical essay to others both weighty and seemingly slight.

Die Subjektive Instanz In Den Erz Hlwerken Von Marie Luise Kaschnitz

Die subjektive Instanz in den Erz  hlwerken von Marie Luise Kaschnitz PDF

Get This Book

Author: Juliane Ziese
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638502724
Size: 45.96 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Literary Criticism
Languages : de
Pages : 110
View: 2844


Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 17 auf 20, Université Paris-Sorbonne (Paris IV) (U.F.R. d'Etudes Germaniques), 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als es darum ging, ein Thema zu finden, mit dem man sich gut und gerne fast ein ganzes Jahr aus purem Interesse zu beschäftigen vorstellen konnte, fiel mein Augenmerk auf den Bereich Literatur, im Folgenden auf die Autorin Marie Luise Kaschnitz (1901 - 1974). Vor fünf Jahren hatte ich das erste Mal einige ihrer Kurzgeschichten gelesen und diese sofort gemocht. Ihrem Blick auf die Welt, den Menschen darin und ihrer besonderen Art, auf seidenem Faden zwischen Phantastischem und Realem zu tanzen, fühlte und fühle ich mich noch immer verbunden. Mein persönliches Interesse gilt weniger der Person Kaschnitz als viel mehr ihren Erzählungen, ihrem Vermögen, durch völlig eigenen Stil den Leser ihrer Kurzprosa in einen Sog aus scheinbar Realistischem und realistisch anmutend Unwirklichem hineinzuziehen und durch das bloße Vorführen eines Einzelschicksals mehr als nur das, nämlich etwas, das über diese Singularität hinausgeht, zu treffen. Sie selbst notiert in ihren Aufzeichnungen Wohin denn ich folgendes zum Thema Schreiben: „Darum die für alle Schreibenden bestehende Verlockung, nicht so sehr um sich als in sich hinein zu blicken, wo ja dieses alles, die Fremdheit der Geschlechter, die Heimatlosigkeit der Liebe, das Lebenwollen um jeden Preis, auch zu finden ist. Die Wiederholung des hundertmal und vielleicht hundertmal schon besser Gesagten erscheint uns gerechtfertigt, vorausgesetzt, dass das Alte neu gesehen wird und dass die eigenen Worte wirklich die eigenen Worte sind.“ Und genau das tut sie, Altes neu sagen, oder es vielleicht auch nur exakter ausdrücken und beschreiben. Mit ihren Worten. Sie erfindet weder die Liebe noch den Tod neu, aber durch ihre Fähigkeit, sich selbst treu zu bleiben und sich so auszudrücken wie es ihr eigen ist, schafft sie es, den Leser das Leben durch ihre Augen sehen zu lassen, die Welt mit ihrem aufmerksamen Blick zu betrachten und intelligent und phantasiereich zu reflektieren, was nicht nur schwarz oder weiß zu nennen ist. Diese Fähigkeit, ihre Leser zu solch differenzierter Reflexion anzuregen, macht Marie Luise Kaschnitz für mich zu einer aus unserer Zeit nicht mehr wegzudenkenden Autorin, die vielschichtigen Stoff geboten hat für mannigfaltige Interpretation und Identifikation.

Wir Sehen Aus Wie Der Feind

Wir sehen aus wie der Feind PDF

Get This Book

Author: Rachel Shabi
Publisher:
ISBN: 9783827008503
Size: 40.93 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Orient - Juden - Soziale Situation - Israel - Geschichte
Languages : de
Pages : 281
View: 1915



Pal Stina Frieden Nicht Apartheid

Pal  stina   Frieden  nicht Apartheid PDF

Get This Book

Author: Jimmy Carter
Publisher:
ISBN: 9783981318982
Size: 34.61 MB
Format: PDF, ePub
Category :
Languages : en
Pages : 337
View: 465



Die Urspr Nge Der J Dischen Mystik

Die Urspr  nge der j  dischen Mystik PDF

Get This Book

Author: Peter Schäfer
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3458765301
Size: 21.13 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Religion
Languages : de
Pages : 671
View: 7166


Die Geschichte der jüdischen Mystik vor der Kabbala ist erstaunlicherweise bislang noch nicht geschrieben worden. Peter Schäfer füllt mit diesem Buch, das mit seiner gut verständlichen Sprache nicht nur für Spezialisten gedacht ist, die Lücke. Beginnend mit der Thronwagenvision des Propheten Ezechiel reicht der Bogen über die Henochschriften, Qumran, Philo von Alexandrien und die rabbinische Literatur bis zur sogenannten Merkava-Mystik. In genauer und einfühlsamer Lektüre der einschlägigen Texte wird der Frage nachgegangen, was sie uns über die uralte menschliche Sehnsucht vermitteln wollen, Gott nahezukommen. Das Werk bildet die Synthese eines Autors, der sich ein Leben lang mit diesem Thema befaßt hat.

Back to Top